Software

Aus Foodcoopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

(Seite im Aufbau)


BASE-Online

Übersicht

BASE-Online ist das Online Bestell- und Abrechnungsprogramm für Sammel- und Einzelbesteller vom Großhändler Bio_Antakya. Es handelt sich dabei um eine Webanwendung zum Bestellen bei Bio-Antakya und lokalem Verteilen der gelieferten Ware.

Pluspunkte

  • Muß nicht installiert werden, kann überallgenutzt werden, wo ein Internetzugang vorhanden ist.
  • Mehrbenutzerfähig

Minuspunkte

  • Erfordert eine Onlineverbindung ins Internet, die in den Coopräumen noch selten vorhanden und nicht immer kostengünstig realisiert werden kann.
  • Händlergebunden
  • Keine vollständige Warenwirtschaft
  • Keine Anpassungen möglich

Sonstiges

Base Doku

Base Startmaske

Open-Faktura & CAO-Faktura

Übersicht

Ich mache nur ein paar kurze Notizen und werde später mehr dazu schreiben.

Open Faktura & CAO-Faktura ist eine kostenlose Open-Source Warenwirtschaft plus Kassenmodul und Onlineshop und können nach Belieben (und Können) angepaßt werden. Das ist auch notwendig, weil es nicht speziell auf den Lebensmittel-Einzelhandel oder gar Bio-Einzelhandel zugeschnitten ist.

Dass es jetzt zusätzlich zu CAO-Faktura noch Open-Faktura gibt, ist der Tatsache geschuldet, dass die CAO-Entwickler sich jetzt entschlossen haben, den Quellcode künftiger Versionen nicht mehr zu veröffentlichen. Daraufhin hat sich eine Gruppe gebildet, die ausgehend von der aktuellen CAO-Version, Open-Faktura weiterentwickelt - auf Open Source Basis und mit öffentlichem Quellcode.

Uns scheint es - bis auf ein paar Merkwürdigkeiten - eine sehr gutes Programm zu sein und wir sind gerade dabei, es auf unsere Bedürfnisse anzupassen. Das heißt, für einen Mitgliederladen mit voller Bestandsführung in der Warenwirtschaft, Bestellung über die Software, Kasse mit Scanner und Lieferservice mit Onlineshop. Wenn wir weiter sind, schreibe ich mehr.

Natürlich werden wir mit Open-Faktura weiterarbeiten, nicht mit CAO.

Wenn jemand Fragen dazu hat oder Anregungen, kann er/sie sich gerne an uns wenden: info@plattsalat.de

Webseite von Open-Faktura: Open Faktura; Webseite von CAO-Faktura: CAO-Faktura

Thomas Becker

Pluspunkte

  • Open Source - es entspricht am ehesten der Food-Coop Philosophie
  • Es kostet nichts (oder besser gesagt, kein Geld)
  • Relativ gut anpassbar, auch ohne Umprogrammierung
  • Quellcode verfügbar, etwaige Programmieranpassung möglich
  • Schnittstelle an Onlineshop, der nicht nur als normaler Online-Shop genutzt werden kann, sondern auch für die Bestellabwicklung der Coop-Mitglieder

Minuspunkte

  • Erfordert ein paar Anpassungen für normalen Einzelhandel
  • Hat keinerlei spezielle Anpassungen für Bestell-Food-Coop Bedürfnisse, außer der oben erwähnten Online-Shop Schnittstelle.

Sonstiges

CAO-Faktura ist in Delphi implementiert und läuft somit (nur) unter Windows. Der Sourcecode unterliegt der GPL 2.0.


Backoffice

Übersicht

  • Praxis Backoffice ist eine Warenwirtschaftssoftware mit Kassenanbindung, die aus dem konventionellen Einzelhandel kommt und nicht speziell für Bio-Bedürfnisse zugeschnitten ist.
  • Läßt sich auch nur als Kasse installieren.

Webseite: gkpos

Pluspunkte

  • "Relativ" günstig (ca 3000,- Euro)
  • läuft sehr stabil

Minuspunkte

  • einige unangenehme bugs (Fehler)
  • überhaupt nicht anpassbar
  • Support sehr schlecht

Sonstiges

  • Nicht empfehlenswert. Man kann zwar damit arbeiten, aber nach drei Jahren haben wir die Nase voll von den Fehlern und Unzulänglichkeiten und steigen um auf Open-Faktura.


Bio-Office

Übersicht

  • Bio-Office ist mittlerweile wohl die bei Bio-Läden am weitesten verbreitetste Warenwirtschaftssoftware. Es ist gut auf Bio-Einzelhandelsbedürfnisse zugeschnitten und relativ flexibel. Ftp-Anbindung zum Großhändler, PALM-Anbindung zum Bestellen, Kassenanbindung, EC-Zahlung, ist alles vorgesehen.

Webseite: Bio-Office

Pluspunkte

  • Gut durchdacht
  • läuft stabil
  • Relativ flexibel

Minuspunkte

  • Fürchterliches Interface, es sieht aus wie ein umgestricktes Excel. Für Food-Coops, wo nicht "der Chef" alles hinter den Kulissen macht, eher ungeeignet.
  • Recht viel Geld, man muß mindestens 5000,- Euro rechnen plus Hardware. Dafür würde man denn doch ein professionelleres Benutzer-Interface erwarten.

Sonstiges

  • Empfehlenswert, wenn man das volle Programm braucht und wenn man auf ein gutes Interface verzichten kann, etwa weil sowieso nur Computer- oder Excelkenner mit dem Programm arbeiten.