Speis

Aus Foodcoopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Allgemein

Entstanden aufgrund des enormen Bedarfs an Foodcoops in Wien, der von den davor bestehenden Coops Bioparadeis und Fresskorb nicht mehr abgedeckt werden konnte, wurde Ende 2009 “d'Speis” gegründet. “Speis” ist in den meisten österreichischen Dialekten die Bezeichnung für die “Speisekammer”.

Zunächst hatte d'Speis ihr Lager in Räumlichkeiten in der Pfeilgasse 33 im 8. Wiener Gemeindebezirk gemeinsam mit dem Kostnixladen und Café Schenke, dem Theoriebüro und der anarchistischen Bibliothek. In der Speis gilt eine freie Preispolitik, d.h. jede*r bezahlt nach eigenem Ermessen, wobei es zur Orientierung die Einkaufspreise für die Produkte sowie einen vom Plenum empfohlenen, unverbindlichen Richtwert für die Mitgliedsbeiträge gibt. Dadurch soll für alle die Möglichkeit bestehen, mitzumachen, und sich mit Lebensmitteln in guter Qualität zu versogen. Motivation ist nicht nur die Versorgung mit tollen Bio-Lebensmitteln, sondern auch eine umfassendere Kritik des Handelssystems, in dem Lebensmittel nur Ware sind und die Entscheidung darüber, was konsumiert wird, nur denen freisteht, die genug verdienen. Von 2010 bis 2011 wurde der große Steinofen in der Schenke von Oktober bis Juni zum Foodcoop-übergreifenden Brotbacken genutzt.

Da die Bedingungen im feuchten Souterrain nicht für die Lagerung von Lebensmitteln ideal waren, fanden wir nach mehr als einem Jahr Suche einen neuen Standort im Nibelungenviertel im 15. Bezirk. In unserem neuen Lager in der Guntherstraße 1 gibt es Liköre, Sirup und Kräuter vom Hofkollektiv Wieserhoisl, Honig vom Hof Stopar (Longo Maï) aus Kärnten und Stadthonig von Imker Dietmar Niessner und seinen Bienen von der nahegelegenen Schmelz. Weiters beziehen wir Milchprodukte über BerSta, Gemüse von der Familie Mogg und vom Krautwerk, Getreide von der Familie Schmidt, Wein von der Familie Vogt, Kaffee und Tee über das Café Libertad Kollektiv, Sojaprodukte von Sojvita, Anit-Atom-Salz von Salinas Gorleben, Kräuter und Tee vom Kräuterhof Zach und einiges mehr.

Entscheidungen werden gemeinsam im zwei-wöchentlich statt findenden Plenum getroffen. Die Arbeiten werden unter den Vereinsmitgliedern in Arbeitskreisen aufgeteilt. Es wird von allen Mitgliedern erwartet, dass sie sich einbringen. In welchem Bereich und in welchem Ausmaß ist allen Mitgliedern selbst überlassen.

Mit den anderen Wiener Foodcoops besteht reger Austausch und Kooperation in einigen Arbeitsbereichen wie

  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Besuche bei Produzent*innen und Erhebung von genaueren Informationen zu unseren Produkten
  • Einkauf/Abholung

Adresse

Guntherstraße 1, 1150 Wien

Kontakt

Du kannst einfach zu unseren Öffnungszeiten (Dienstag 17-21 Uhr, Mittwoch 17-18 Uhr, Freitag 17-18) vorbeischauen oder uns unter speis [ät] lnxnt.org kontaktieren.

http://www.speis.org/

Status

Derzeit sind wir um die 80 aktive Mitglieder und freuen uns über Zuwachs. (Stand 28.12.2012)